US-Einzelhandelsumsätze steigen im September weitaus weniger als vorhergesagt

Investing.com - Die Umsätze des US-Einzelhandels sind im September weitaus geringer als erwartet gestiegen, was der Zuversicht über die konjunkturelle Lage einen Schlag versetzte.

Die Einzelhandelsumsätze stiegen im vergangenen Monat saisonbereinigt um 0,1%, meldete das US-Handelsministerium, was weit unter den Erwartungen auf eine Zunahme um 0,7% lag.

Die Kernumsätze, die Automobilverkäufe nicht berücksichtige, sanken saisonbereinigt um 0,1%, während ein Zuwachs um 0,4% erwartet worden war.

Die Kernumsätze korrelieren am stärksten mit den Verbraucherausgaben im Regierungsbericht zum Bruttoinlandsprodukt.

Verbraucherausgaben machen 70% der amerikanischen Volkswirtschaft aus.

Fehler
Nachricht: