Schweden Aktien waren tiefer zum Handelsschluss; OMX Stockholm 30 verlor 1,13%

Investing.com – Schweden Aktien waren günstiger nach dem Handelsschluss am Dienstag, während Verluste im Bereich der Öl und Gas, Grundstoffe, und Technologie zu tieferen Kursen bewegten.

Der OMX Stockholm 30 verlor 1,13%, zum Handelsschluss in Stockholm und erreichte ein neues 6-Monats-Tief.

Die besten Leistungen der Saison im OMX Stockholm 30 erbrachte Swedbank (ST:SWEDa), welches 1,90% kletterten um bzw. 3,6 Punkte, und erreichte zum Handelsschluss 196,2. Swedish Match (ST:SWMA) unterdessen addierte hinzu 1,12% bzw. 5,0 Punkte, um bei 450,1 zu schliessen. Autoliv Inc (ST:ALIVsdb) war höher um 0,88% oder 6,4 Punkte bei 732,2 zum Handelsschluss.

Die schlechtesten Leistung der Saison erbrachte Svenska Cellulosa SCA AB B (ST:SCAb), dessen Papiere fielen um 4,96% oder 4,4 Punkte, um bei 84,0 zum Handelsschluss zu schliessen. Hexagon (ST:HEXAb) sank um 3,97% bzw. 18,2 Punkte, um bei 440,0 zu schliessen. Alfa Laval (ST:ALFA) war 3,79% tiefer um bzw. 8,5 Punkte und damit bei 215,8.

Fallende Aktien überwogen abfallende auf der Stockholmer Börse mit 566 zu 86 und 39 endeten unverändert.

WTI Öl für Dezember-Auslieferung war günstiger um 4,50% oder 3,11 auf $66,06 per Barrel. Anderswo im Rohstoffhandel, Brent Öl Futures für Auslieferung im Dezember verlor 4,50% oder 3,59 um zu erreichen $76,24 per Barrel, während Dezember Gold Futures Kontrakt zulegte um 1,24% oder 15,10 um zu handeln bei $1.236,30 per Feinunze.

EUR/SEK war höher um 0,50% bei 10,3755, während USD/SEK stieg 0,36% bei 9,0353.

Der US Dollar Index Futures war tiefer um 0,15% bei 95,61.

Fehler
Nachricht: