Pfund sinkt auf Berichte über Absage der Brexit-Abstimmung

Investing.com - Das Pfund sank am Montag auf Berichte hin, dass die britische Premierministerin Theresa May die für Dienstag angesetzte Parlamentsabstimmung zur ihrem Entwurf für ein Brexit-Abkommen zurückziehen wolle, um eine Niederlage zu vermeiden, die möglicherweise ihre Regierung stürzen könnte.

Der GBP/USD Kurs erreichte mit einem zwischenzeitlichen Tief von 1,2651 seinen tiefsten Stand seit eineinhalb Jahren und lag um 13:33 MEZ mit einem Tagesverlust von 0,76% auf 1,2653.

Das Pfund fiel auch gegenüber dem Euro auf ein Dreimonatstief, als der EUR/GBP Kurs um 0,89% auf 0,9021 stieg.

Bloomberg berichtete, dass May plant, die Abstimmung für oder gegen das Ausstiegsabkommen aus und mit der EU abzublasen, dass sie mit Brüssel ausgehandelt hat, nachdem es wiederholte Warnungen von Parlamentariern gegeben hatte, dass das Ausmaß der erwarteten Niederlage ihre Regierung zu Fall bringen könnte.

May berief ihre hochrangigen Minister am Montag zu einer Telefonkonferenz ein, um zu diskutieren was mit ihrem Kompromissabkommen anzustellen sei, der dem Vereinigten Königreich den Austritt erlaubt, es aber im Orbit der EU hält.

Die Regierung soll den Erwartungen nach heute noch eine öffentliche Stellungsnahme über ihre Pläne zur Abstimmung abgeben.

Der EU-Vorsitzende sagte am Montag, er werde das Brexit-Abkommen nicht neu verhandeln.

'Wir haben ein Abkommen auf dem Tisch,' sagte eine Sprecherin der Europäischen Kommission Reportern und erinnerte an eine Position, die EU-Präsident Jean-Claude Juncker ausgedrückt hatte. 'Wir werden nicht neu verhandeln.”

Sie fügte hinzu, dass 'der Block bereit für 'alle Szenarien' sei.

Sollte der Vertragsentwurf durchfallen und damit wird weithin gerechnet, dann gibt es mehrere Möglichkeiten, so auch die Chance auf ein zweites Referendum.

Großbritannien könnte die EU ohne ein Folgeabkommen verlassen oder May könnte zum Rücktritt gezwungen werden, was eine Parlamentswahl erzwingen könnte oder ein zweites Referendum, um die Krise zu lösen.

Zuvor hatte heute der Europäische Gerichtshof entschieden, dass Großbritannien unilateral vom Brexit zurücktreten könne, sollte es dies so wünschen.

May hat versprochen, das Parlament über eine Vereinbarung abstimmen zu lassen, bevor das Königreich am 29. März den Block verlässt.

-- Der Report entstand unter Mitwirkung von Reuters

Fehler
Nachricht: