Pfund erreicht 2-Wochenhoch auf Zuversicht über Brexit-Deal

Investing.com - Das Pfund stieg am Dienstag gegenüber dem Dollar auf seinen höchsten Kurs in zwei Wochen, gestützt von der Zuversicht, dass ein Abkommen zum Brexit bald kommen wird.

Der GBP/USD Kurs stieg auf ein Hoch von 1,3096, seinem höchsten Niveau seit dem 19. Oktober, und stand um 14:33 MEZ für den Tag um 0,28% höher auf 1,3077.

Das Pfund erreichte gegenüber dem Euro ein Fünfmonatshoch und der EUR/GBP Kurs stieß bis auf 0,8718 vor, bevor er sich wieder auf 0,8738 zurückzog.

Das Pfund kletterte in die Höhe, nachdem die BBC-Reporterin Laura Kuenssberg auf Twitter verbreitet hatte, dass der britische Brexit-Minister Dominic Raab 'Daumen hoch!' gesagt habe, als er eine Kabinettssitzung verließ, auf der die Brexitverhandlungen diskutiert worden waren.

Zuvor war das Pfund heute in die Tiefe gerutscht, nachdem der Fraktionschef der Democratic Unionist Party (DUP) Chief Whip Jeffrey Donaldson auf Twitter gemeint hatte, dass das Königreich auf einen Brexit ohne Folgeabkommen zusteuere.

Donaldson ist einer der 10 DUP-Abgeordneten, auf deren Unterstützung die britische Premierministerin Theresa May derzeit angewiesen ist, um ein Brexit-Abkommen durch das Parlament bringen zu können.

Mit weniger als fünf Monaten bis Großbritannien die Europäische Union verlässt, stecken die Verhandlungen bei Fragen zur irischen Grenze fest.

Sowohl die EU als auch das Vereinigte Königreich haben die Notwendigkeit einer Rückversicherung anerkannt, um sicherzustellen, dass es nach dem Brexit zu keiner Wiederkehr der harten Grenze zwischen Irland und dem zu Großbritannien gehörenden Nordirland kommen kann.

Die EU hat vorgeschlagen, dass Nordirland innerhalb der EU-Zollunion verbleiben kann, aber die britische Regierung hat dies als Bedrohung des Zusammenhalts des Königreichs abgelehnt.

Fehler
Nachricht: