Ölpreise springen um 4% - Kreise: Opec einigt sich auf Ölförderkürzung

Investing.com - Noch ist nichts offiziell, aber einem Insider zufolge wird die Opec ihre Ölproduktion um 1,2 Millionen Barrel pro Tag herabsetzen. In der Folge legten die Ölpreise um mehr als 4 Prozent zu.

Die gut informierte 'Financial Times' zitierte einen nicht näher bekannten Delegierten von der Opec, wonach das Ölkartell eine Einigung zur Drosselung der Ölförderung erzielt habe. Auch Russland soll dem Deal zugestimmt haben.

Dem Iran wurde wegen den US-Sanktionen eine Ausnahme eingeräumt, sagte der Delegierte der Financial Times.

Die US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 4,4 Prozent auf 53,74 Dollar je Barrel.

Die Nordseesorte Brent legte um 4,9 Prozent auf 62,98 Dollar je Barrel zu.

Fehler
Nachricht: