MarketPulse Europa: Tech-Sektor obenauf - Anleger hoffen auf Handelsdeal

Investing.com - Der europäische Technologiesektor hat sich im Mittagshandel am Mittwoch erholt. Die Hoffnung auf einen möglichen Durchbruch im US-amerikanischen und chinesischen Handelsstreit beflügelte die Stimmung.

Der paneuropäische STOXX Europe 600 Technology Index stieg um 1 Prozent.

Die Marktstimmung verbesserte sich, nachdem der Direktor des National Economic Council, Larry Kudlow, vor dem G20-Gipfel in Argentinien am Ende der Woche sagte, das Weiße Haus habe 'viel Kommunikation mit der chinesischen Regierung auf allen Ebenen'.

Kudlow heizte die Stimmung weiter ein, indem er ein Dinner-Meeting zwischen US-Präsident Donald Trump und seinem chinesischen Amtskollegen Xi Jinping beim G20-Treffen am Samstag bestätigte.
Er hielt auch die Möglichkeit offen, dass die beiden Länder ein Handelsabkommen abschließen würden.

Die Aktien des österreichischen Chipherstellers Ams AG (SIX:AMS) sprangen daraufhin um mehr als 4 Prozent in die Höhe und damit an die Spitze der europäischen Benchmark.

Andere Chiphersteller und Software-Unternehmen legten ebenfalls zu. ASML Holding (AS:ASML) NV legte um 1,5 Prozent zu, während SAP SE (DE:SAPG) um rund 0,5 Prozent an Wert gewann.

Auch die Apple-Lieferanten (NASDAQ:AAPL) erhielten Rückenwind. Die Papiere von Dialog (DE:DLGS) legten in Frankfurt um 3,3 Prozent zu, während ASM International NV (AS:ASMI) und STMicroelectronics NV (PA:STM) jeweils um rund 1 Prozent stiegen.

Fehler
Nachricht: