MarketPulse Europa: Öl- und Gas Aktien eingebrochen, Ölpreis auf 14-Monatstief

Investing.com - Anteile europäischer Öl- und Gasunternehmen standen am Dienstag unter Druck, als ein starker Rückgang der Rohölpreise die Investoren verschreckte.

Der gesamteuropäische Stoxx 600 Oil & Gas Index (SXEP) lag um 12:40 MEZ 1,6% tiefer und hat damit sein niedrigste Niveau seit dem 4. April erreicht.

Die Ölpreise brachen um rund 3% auf ihre tiefsten Niveaus in mehr als einem Jahr ein, als sich die Zeichen mehren, dass wegen der Rekordproduktion in den USA und Russland die Öllager immer voller werden.

Sorgen, dass der andauernde Handelskonflikt zwischen den USA und China was Wachstum der Weltwirtschaft und als Folge die Energienachfrage in Mitleidenschaft ziehen könnte, haben zusätzlich belastet.

Total SA (PA:TOTF) und BP (LON:BP) fielen beide rund 2%.

Royal Dutch Shell (LON:RDSa) Anteile sanken um 1,7%, die auch wegen Berichten unter Druck standen, dass der Ölriese Gespräche zur Übernahme von Endeavor Energy Resources für rund 8 Mrd USD führt.

Unterdessen liefen Subsea 7 SA (OL:SUBC), Aker ASA (OL:AKER) und Lundin Petroleum AB (ST:LUPE) in dem Sektor am schlechtesten und rutschten alle um mehr als 5% in die Tiefe.

-- Der Report entstand unter Mitwirkung von Reuters

PS: Mit unseren Apps sind Sie immer auf dem aktuellen Stand, dass Sie einfach überall das Marktgeschehen beobachten können.

Laden Sie noch heute die kostenfreie App von Investing.com herunter und überzeugen Sie sich selbst.

Fehler
Nachricht: