Lufthansa beendete das erste Quartal mit einem Verlust von 336 Millionen Euro

118962

Die europäische Fluggesellschaft Deutsche Lufthansa meldete vorläufige Finanzergebnisse des ersten Quartals, wonach im ersten Quartal des Vorjahres ein korrigierter Verlust von 336 Millionen Euro gegenüber dem EBIT von 52 Millionen Euro erzielt wurde. Grund dafür waren gestiegene Treibstoffkosten und ein Überangebot auf europäischen Strecken. Der Quartalsumsatz belief sich auf 7 Milliarden und 900 Millionen Euro, eine Steigerung von 3 % gegenüber dem Vorjahr. Lufthansa, die im vergangenen Jahr eine Rekordzahl an Passagieren befördert hat - mehr als 142 Millionen - erwartet, dass die bereinigte EBIT-Rentabilität bis Ende dieses Jahres zwischen 6,5 % und 8 % liegen wird. Im vergangenen Jahr waren es 7,9 %. Die Kapitalisierung der deutschen Fluggesellschaft beträgt derzeit rund 10,5 Milliarden Euro. Seit Anfang 2019 ist sie um 12 % gestiegen.

Fehler
Nachricht: