Kryptos wieder unter Druck - Bitcoin am 14-Monatstief

Investing.com - Kryptowährungen konnten am Montag nicht wirklich Schwung aufnehmen, als Bitcoin in der Nähe eines 14-Monatstiefs steckenblieb.

Bitcoin fiel um 0,20% und wurde dem Investing.com Index nach um 15:00 MEZ zu 3.933,90 USD gehandelt, nachdem es am Sonntag auf ein 14-Monatstief von 3.790,00 USD gefallen war.


Virtuelle Münzen leiden seit Mitte November unter hoher Volatilität, als Sorgen über einen hard Fork von Bitcoin Cash, den Kurs des originalen Bitcoins unter 6.000 USD schickte. Die digitale Währung steht mittlerweile mehr als 75% unter ihrem Höchststand von 20.000 USD aus dem Jahr 2017.

Kryptowährungen lagen allgemein etwas höher. So betrug die Kapitalisierung des Gesamtmarkts zum Zeitpunkt des Artikels 127 Mrd USD, nachdem sie am Sonntag noch auf 115 Mrd USD gestanden hatte.

Ethereum oder Ether sank um 0,65% auf 112,42 USD, während Litecoin sich um 2,08% auf 30,558 USD verteuerte und XRP um 0,89% auf 0,36484 USD stieg.

Unterdessen ist Ohio der erste US-Bundesstaat geworden, in dem Unternehmen ihre Steuern an das Bundesland in digitalen Münzen zahlen können.

Unternehmen können sich bei Ohiocrypto.com einschreiben und können dann alles von Zigarettensteuern zu einbehaltenen Lohnsteuern in Kryptowährung bezahlen. Auch wenn dieser Dienst derzeit nur Unternehmen zur Verfügung steht, plant der Staat ihn auf Einzelpersonen auszudehnen, berichtete das Wall Street Journal.

Andere Staaten haben erwogen, es ihren Einwohnern zu ermöglichen, ihre Steuern in Kryptowährungen zu begleichen, aber Pläne in Arizona und Georgia wurde eingestampft, da es nicht genügend Stimmen für die Projekte gab und das Verständnis fehlte.

In weiteren Meldungen ist eine Warnung Thailands, dass 14 Kryptofirmen nicht von der thailändischen Aufsichtsbehörde genehmigt worden sind.

Nach thailändischem Gesetz brauchen Kryptounternehmen eine Genehmigung, um den Betrieb aufnehmen zu können. Nur sieben Firmen haben diese befristet erhalten, während ihre Anträge geprüft werden.

Fehler
Nachricht: