Kryptokurse tiefer, Bitcoin fällt von Dreiwochenhoch herunter

Investing.com - Kryptowährungen lagen am Dienstag zumeist tiefer, als Bitcoin ein Dreiwochenhoch wieder aufgab.

Bitcoin wurde an der Bitfinex um 14:42 MEZ 2,14% tiefer zu 6.701,20 USD gehandelt, nachdem es gestern auf ein Dreiwochenhoch von 7.262,40 USD geschossen war.

Kryptowährungen lagen generell tiefer. So betrug die Kapitalisierung des Gesamtmarkts ist zum Zeitpunkt des Artikels auf 211 Mrd USD, nachdem sie am Montag noch einen Höchststand von 221 Mrd USD erreicht hatte.

Ethereum oder Ether sank um 2,70% auf 213,51 USD und Litecoin verbilligte sich um 1,41% auf 56,074 USD, während XRP sich dem Trend widersetzte und um 0,04% auf 0,46656 USD stieg.

Tether erholte sich nach seinem Absacker vom Montag. Aber die Investoren misstrauen weiterhin der Münze, deren Emittent behauptet, dass diese eins zu eins durch US-Dollar gedeckt ist. Der USDT/USD Kurs stieg um 3,16% auf 0,95681 nachdem er in der vorangegangenen Sitzung auf bis zu 0,87934 gefallen war.

Unterdessen hat Fidelity Investments ein neues Tochterunternehmen gegründet, die institutionellen Anleger helfen soll digitale Werte zu handeln und zu verwalten, sagte der Vermögensverwalter am Montag.

Das Unternehmen, Fidelity Digital Asset Services genannt, wird virtuelle Münzen im Auftrag ihrer Kunden kaufen und verkaufen.

“Unser Ziel ist, originär digitale Werte wie Bitcoin den Investoren zugänglicher zu machen,” sagte Abigail Johnson, Chefin von Fidelity Investments, in einem Statement.

Die amerikanische Coinbase, eine der größten Kryptobörsen der Welt, will ihre neueröffnete Niederlassung in Dublin erweitern, was es ihr erlauben wird, auch nach dem Brexit ihre Dienstleistungen in der EU anzubieten.

'Es erfüllt viele Zwecke – von der Bereitstellung eines Notfallplans, der hilft für alle Fälle beim Brexit vorbereitet zu sein und in Europa über eine andere Niederlassung präsent zu sein,' sagte der CEO der britischen Tochter Zeeshan Feroz der Nachrichtenagentur Reuters in einem Interview.

Fehler
Nachricht: