Griechenland Aktien waren tiefer zum Handelsschluss; Athens General Composite verlor 0,78%

Investing.com – Griechenland Aktien waren günstiger nach dem Handelsschluss am Freitag, während Verluste im Bereich der Reisen, Medien, und Einzelhandel zu tieferen Kursen bewegten.

Der Athens General Composite verlor 0,78%, zum Handelsschluss in Athen .

Die besten Leistungen der Saison im Athens General Composite erbrachte Crete Plastics SA (AT:PLAKR), welches 7,56% kletterten um bzw. 0,900 Punkte, und erreichte zum Handelsschluss 12,900. Iaso (AT:IASr) unterdessen addierte hinzu 4,73% bzw. 0,040 Punkte, um bei 0,886 zu schliessen. Alpha Bank SA (AT:ACBr) war höher um 2,02% oder 0,024 Punkte bei 1,212 zum Handelsschluss.

Die schlechtesten Leistung der Saison erbrachte Public Power (AT:DEHr), dessen Papiere fielen um 4,51% oder 0,06 Punkte, um bei 1,27 zum Handelsschluss zu schliessen. EFG Eurobank Ergasias (AT:EURBr) sank um 4,45% bzw. 0,0226 Punkte, um bei 0,4854 zu schliessen. Attica Bank SA (AT:BOAr) war 3,93% tiefer um bzw. 0,005 Punkte und damit bei 0,127.

Fallende Aktien überwogen abfallende auf der Athener Börse mit 68 zu 34 und 16 endeten unverändert.

Aktien von EFG Eurobank Ergasias (AT:EURBr) fielen auf 52-Wochen-Tief; fallend 4,45% oder 0,0226 auf 0,4854.

Gold Futures für Dezember-Auslieferung war höher um 1,85% oder 22,20 auf $1.221,40 per Feinunze. Anderswo im Rohstoffhandel, WTI Öl für Auslieferung im Dezember stieg um 1,45% oder 0,82 um zu erreichen $57,28 per Barrel, während Januar Brent Öl Futures Kontrakt zulegte um 1,40% oder 0,93 um zu handeln bei $67,55 per Barrel.

EUR/USD war höher um 0,67% bei 1,1404, während EUR/GBP stieg 0,16% bei 0,8884.

Der US Dollar Index Futures war tiefer um 0,43% bei 96,37.

Fehler
Nachricht: