Frankreich Aktien waren tiefer zum Handelsschluss; CAC 40 verlor 2,11%

Investing.com – Frankreich Aktien waren günstiger nach dem Handelsschluss am Mittwoch, während Verluste im Bereich der Konsumgüter, Grundstoffe, und Güter zu tieferen Kursen bewegten.

Der CAC 40 reduzierte 2,11%, zum Handelsschluss in Paris und erreichte ein neues 6-Monats-Tief, während der SBF 120-index 2,18% reduzierte sich um.

Die besten Leistungen der Saison im CAC 40 erbrachte Carrefour SA (PA:CARR), welches 1,96% kletterten um bzw. 0,30 Punkte, und erreichte zum Handelsschluss 15,63. Orange SA (PA:ORAN) unterdessen addierte hinzu 1,84% bzw. 0,25 Punkte, um bei 13,85 zu schliessen. Sanofi SA (PA:SASY) war höher um 1,39% oder 1,05 Punkte bei 76,64 zum Handelsschluss.

Die schlechtesten Leistung der Saison erbrachte Kering SA (PA:PRTP), dessen Papiere fielen um 9,62% oder 40,60 Punkte, um bei 381,30 zum Handelsschluss zu schliessen. LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton SE (PA:LVMH) sank um 7,14% bzw. 20,40 Punkte, um bei 265,30 zu schliessen. STMicroelectronics NV (PA:STM) war 5,80% tiefer um bzw. 0,870 Punkte und damit bei 14,130.

Die Top Performers im SBF 120 waren Iliad (PA:ILD) welche kletterten um 3,90% auf 103,05, Groupe FNAC (PA:FNAC) dessen Aktien höher waren um 3,75% um sich einzupendeln bei 62,250 und Metropole Television SA (PA:MMTP), die zulegten 2,62% zum Handelsschluss auf 18,02.

Die schlechtesten Performers waren Kering SA (PA:PRTP), welche waren tiefer 9,62% bei 381,30 im späten Handel, LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton SE (PA:LVMH) welche verloren 7,14%, um sich einzupendeln bei 265,30 und Ipsos (PA:ISOS) welche war günstiger um 6,67% bei 24,90 zum Handelsschluss.

Fallende Aktien überwogen abfallende auf der Pariser Börse mit 469 zu 130 und 75 endeten unverändert.

Aktien von STMicroelectronics NV (PA:STM) fielen auf 52-Wochen-Tief; abnehmend 5,80% oder 0,870 auf 14,130. Aktien von Ipsos (PA:ISOS) fielen auf 52-Wochen-Tief; fallend 6,67% oder 1,78 auf 24,90.

Der CAC 40 VIX, welcher die implizite Volatilität misst von CAC 40-Optionen, war höher um 10,09% bei 17.52, auf neuem 1-Monats-Hoch.

Gold Futures für Dezember-Auslieferung war höher um 0,10% oder 1,20 auf $1.192,70 per Feinunze. Anderswo im Rohstoffhandel, WTI Öl für Auslieferung im November verlor 2,09% oder 1,57 um zu erreichen $73,39 per Barrel, während Dezember Brent Öl Futures Kontrakt fiel um 1,76% oder 1,50 um zu handeln bei $83,50 per Barrel.

EUR/USD war höher um 0,46% bei 1,1543, während EUR/GBP fiel 0,05% bei 0,8738.

Der US Dollar Index Futures war tiefer um 0,31% bei 95,06.

Fehler
Nachricht: