Donald Trump hofft auf ein baldiges Abkommen mit China

125963

Ein Handelsabkommen mit Peking könne früher als erwartet abgeschlossen werden, sagte Donald Trump während der Generalversammlung der Vereinten Nationen. In seiner Rede wies er auch auf die Schwächen der chinesischen Handelspolitik hin.

Der US-Präsident und der chinesische Außenminister diskutierten die Situation in den Handelsverhandlungen. Trump kritisierte Chinas Wirtschaft. Er stellte fest, dass China ein Modell angenommen hat, das von Marktbarrieren, staatlichen Subventionen, Währungsmanipulation und Diebstahl von geistigem Eigentum abhängig ist. Wang Yi hofft, bei den Oktobergesprächen bestimmte Ergebnisse zu erzielen. Er merkte auch an, dass China sich Washingtons Drohungen nicht beugen werde.

Der chinesische Minister betonte, dass dieser Konflikt nicht nur China, sondern auch den Vereinigten Staaten erheblichen Schaden zufüge. Die Kosten der US-Unternehmen steigen, dies wird zu einem Anstieg der Verbraucherpreise führen, was zu einer Verringerung der Haushaltsausgaben führen wird. Sie sind wiederum das Fundament der amerikanischen Wirtschaft.

Fehler
Nachricht: