Die Inflation in Großbritannien sinkt im Januar auf 1,8%

115339

In Großbritannien war im Januar ein Rückgang der Inflation von 1,8% im Vormonat auf 1,8% zu verzeichnen. In dem Bericht des Amtes für nationale Statistik wurde festgestellt, dass die Inflation im Januar die niedrigste seit zwei Jahren war und zum ersten Mal in diesem Zeitraum mit 2% unter dem Zielwert der Bank von England lag. Experten hatten einen Rückgang auf 1,9% prognostiziert. Verglichen mit Dezember sanken die Verbraucherpreise um 0,8%, während die Ökonomen mit einem Rückgang von 0,7% gerechnet hatten. Der CPI-Kernpreisindex, der nicht die Preise für Energie, Nahrungsmittel, Alkohol und Tabak beinhaltet, lag auf einem Niveau von 1,9% und bestätigte die Marktprognosen. Verglichen mit Dezember stiegen Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke um 0,1%. Gleichzeitig sanken die Preise für Kleidung, Schuhe, Transportdienstleistungen und Wohnraum.

Fehler
Nachricht: