Die Arbeitslosigkeit in der Eurozone blieb im Februar bei 7,8 %

117920

Im Februar dieses Jahres änderte sich die Arbeitslosenquote in der Eurozone nicht, so dass der Januar-Wert bei 7,8 % blieb und die Prognosen der Experten bestätigt wurden. Die Arbeitslosenquote im Januar von 6,5 % blieb im Februar in den Ländern der Europäischen Union. Für die EU ist dies die niedrigste Zahl seit Januar 2000. Die Zahl der Arbeitslosen im Euroraum betrug 12 Millionen 730 Tausend Menschen, in den EU-Ländern - 16 Millionen 12 Tausend Menschen. In der Eurozone sank die Zahl um 77 Tausend, in der EU um 102 Tausend. Verglichen mit dem Februar letzten Jahres war der stärkste Rückgang der Arbeitslosigkeit in Griechenland von 20,8 % auf 18 % und in Zypern von 9,4 % auf 7,1 % zu verzeichnen. Die niedrigste Arbeitslosenquote war in der Tschechischen Republik mit 1,9 % und Deutschland mit 3,1 % zu verzeichnen.

Fehler
Nachricht: