Deutschland Aktien waren tiefer zum Handelsschluss; DAX verlor 1,19%

Investing.com – Deutschland Aktien waren günstiger nach dem Handelsschluss am Mittwoch, während Verluste im Bereich der Technologie, Versicherungen, und Software zu tieferen Kursen bewegten.

Der DAX verlor 1,19%, zum Handelsschluss in Frankfurt , während der MDAX-index 0,93% sank um, und der TecDAX-index 1,67% sank um.

Die besten Leistungen der Saison im DAX erbrachte HeidelbergCement AG O.N. (DE:HEIG), welches 0,46% kletterten um bzw. 0,260 Punkte, und erreichte zum Handelsschluss 57,360. Bayer AG NA (DE:BAYGN) unterdessen addierte hinzu 0,43% bzw. 0,28 Punkte, um bei 65,61 zu schliessen. RWE AG ST O.N. (DE:RWEG) war höher um 0,41% oder 0,080 Punkte bei 19,390 zum Handelsschluss.

Die schlechtesten Leistung der Saison erbrachte Wirecard AG (DE:WDIG), dessen Papiere fielen um 2,67% oder 3,700 Punkte, um bei 134,850 zum Handelsschluss zu schliessen. Infineon Technologies AG NA O.N. (DE:IFXGn) sank um 2,39% bzw. 0,450 Punkte, um bei 18,355 zu schliessen. Fresenius Medical Care AG&Co. KGaA (DE:FMEG) war 2,18% tiefer um bzw. 1,600 Punkte und damit bei 71,720.

Die Top Performers im MDAX waren Hella KGaA Hueck&Co (DE:HLE) welche kletterten um 1,72% auf 36,70, Duerr AG (DE:DUEG) dessen Aktien höher waren um 1,51% um sich einzupendeln bei 33,030 und Alstria Office Reit-Ag (DE:AOXG), die zulegten 1,48% zum Handelsschluss auf 12,360.

Die schlechtesten Performers waren Evotec AG O.N. (DE:EVTG), welche waren tiefer 16,88% bei 17,530 im späten Handel, Wacker Chemie O.N. (DE:WCHG) welche verloren 3,77%, um sich einzupendeln bei 80,66 und Rocket Internet (DE:RKET) welche war günstiger um 3,59% bei 22,02 zum Handelsschluss.

Die Top Performers im TecDAX waren Krones AG O.N. (DE:KRNG) welche kletterten um 2,46% auf 75,100, Bertrandt AG (DE:BDTG) dessen Aktien höher waren um 2,23% um sich einzupendeln bei 75,700 und Cancom SE O.N. (DE:COKG), die zulegten 2,12% zum Handelsschluss auf 33,760.

Die schlechtesten Performers waren Medigene NA O.N. (DE:MDG1k), welche waren tiefer 6,41% bei 8,610 im späten Handel, Dr. Hoenle AG O.N. (DE:HNLG) welche verloren 5,26%, um sich einzupendeln bei 54,000 und Bilfinger SE O.N. (DE:GBFG) welche war günstiger um 5,14% bei 27,6600 zum Handelsschluss.

Fallende Aktien überwogen abfallende auf der Frankfurter Börse mit 536 zu 169 und 70 endeten unverändert.

Aktien von Medigene NA O.N. (DE:MDG1k) fielen auf 52-Wochen-Tief; fallend 6,41% oder 0,590 auf 8,610. Aktien von Bilfinger SE O.N. (DE:GBFG) fielen auf 52-Wochen-Tief; verlierend 5,14% oder 1,5000 auf 27,6600.

Der DAX New Volatility, welcher die implizite Volatilität misst von DAX-Optionen, war höher um 9,75% bei 20.15.

Gold Futures für Februar-Auslieferung war günstiger um 0,28% oder 3,50 auf $1.243,10 per Feinunze. Anderswo im Rohstoffhandel, WTI Öl für Auslieferung im Januar stieg um 0,28% oder 0,15 um zu erreichen $53,40 per Barrel, während Februar Brent Öl Futures Kontrakt zulegte um 0,26% oder 0,16 um zu handeln bei $62,24 per Barrel.

EUR/USD war höher um 0,06% bei 1,1350, während EUR/GBP fiel 0,10% bei 0,8908.

Der US Dollar Index Futures war höher um 0,05% bei 96,955.

Fehler
Nachricht: