Deutschland Aktien waren höher zum Handelsschluss; DAX kletterte um 0,66%

Investing.com – Deutschland Aktien waren teuerer nach dem Handelsschluss am Freitag, während Zugewinne im Bereich der Grundressourcen, Medien, und Technologie zu höheren Kursen bewegten.

Der DAX addierte 0,66%, zum Handelsschluss in Frankfurt , während der MDAX-index 0,85% kletterte um, und der TecDAX-index 0,17% stieg um.

Die besten Leistungen der Saison im DAX erbrachte Deutsche Lufthansa AG (DE:LHAG), welches 4,15% kletterten um bzw. 0,790 Punkte, und erreichte zum Handelsschluss 19,805. Covestro AG (DE:1COV) unterdessen addierte hinzu 3,55% bzw. 2,080 Punkte, um bei 60,720 zu schliessen. BASF SE NA O.N. (DE:BASFN) war höher um 2,88% oder 1,950 Punkte bei 69,730 zum Handelsschluss.

Die schlechtesten Leistung der Saison erbrachte Wirecard AG (DE:WDIG), dessen Papiere fielen um 6,12% oder 9,925 Punkte, um bei 152,375 zum Handelsschluss zu schliessen. Fresenius SE&Co. KGaA O.N. (DE:FREG) sank um 2,27% bzw. 1,280 Punkte, um bei 55,220 zu schliessen. Fresenius Medical Care AG&Co. KGaA (DE:FMEG) war 1,51% tiefer um bzw. 1,040 Punkte und damit bei 67,960.

Die Top Performers im MDAX waren Wacker Chemie O.N. (DE:WCHG) welche kletterten um 5,71% auf 91,70, Duerr AG (DE:DUEG) dessen Aktien höher waren um 4,15% um sich einzupendeln bei 32,910 und Kion Group AG (DE:KGX), die zulegten 3,79% zum Handelsschluss auf 54,24.

Die schlechtesten Performers waren Aroundtown Property Holdings PLC (DE:AT1), welche waren tiefer 2,46% bei 7,145 im späten Handel, Siemens Healthineers AG (DE:SHLG) welche verloren 2,07%, um sich einzupendeln bei 36,16 und Uniper SE (DE:UN01) welche war günstiger um 1,40% bei 25,420 zum Handelsschluss.

Die Top Performers im TecDAX waren Tele Columbus AG (DE:TC1n) welche kletterten um 9,78% auf 3,42, Isra Vision O.N. (DE:ISRG) dessen Aktien höher waren um 7,68% um sich einzupendeln bei 40,65 und Stabilus (DE:STAB), die zulegten 5,37% zum Handelsschluss auf 65,70.

Die schlechtesten Performers waren SLM Solutions Group AG (DE:AM3D), welche waren tiefer 18,19% bei 12,32 im späten Handel, Dr. Hoenle AG O.N. (DE:HNLG) welche verloren 2,24%, um sich einzupendeln bei 69,800 und Carl Zeiss Meditec AG (DE:AFXG) welche war günstiger um 1,69% bei 72,600 zum Handelsschluss.

Steigende Aktien überwogen ansteigende auf der Frankfurter Börse mit 460 zu 230 und 23 endeten unverändert.

Aktien von Fresenius SE&Co. KGaA O.N. (DE:FREG) fielen auf 52-Wochen-Tief; verlierend 2,27% oder 1,280 auf 55,220. Aktien von Fresenius Medical Care AG&Co. KGaA (DE:FMEG) fielen auf 3-Jahre-Tief; fallend 1,51% oder 1,040 auf 67,960. Aktien von SLM Solutions Group AG (DE:AM3D) fielen auf Allzeit-Tief; fallend 18,19% oder 2,74 auf 12,32.

Der DAX New Volatility, welcher die implizite Volatilität misst von DAX-Optionen, war tiefer um 4,61% bei 19.64.

Gold Futures für Dezember-Auslieferung war günstiger um 0,24% oder 3,00 auf $1.233,00 per Feinunze. Anderswo im Rohstoffhandel, WTI Öl für Auslieferung im Dezember verlor 0,66% oder 0,42 um zu erreichen $63,27 per Barrel, während Januar Brent Öl Futures Kontrakt fiel um 0,12% oder 0,09 um zu handeln bei $72,80 per Barrel.

EUR/USD war günstiger um 0,28% bei 1,1376, während EUR/GBP stieg 0,13% bei 0,8780.

Der US Dollar Index Futures war höher um 0,31% bei 96,38.

Fehler
Nachricht: