Deutschland Aktien waren höher zum Handelsschluss; DAX kletterte um 0,49%

Investing.com – Deutschland Aktien waren teuerer nach dem Handelsschluss am Freitag, während Zugewinne im Bereich der Essen und Getränke, Transport und Logistik, und Medien zu höheren Kursen bewegten.

Der DAX gewann 0,49%, zum Handelsschluss in Frankfurt , während der MDAX-index 0,51% stieg um, und der TecDAX-index 1,33% stieg um.

Die besten Leistungen der Saison im DAX erbrachte Deutsche Lufthansa AG (DE:LHAG), welches 2,85% kletterten um bzw. 0,580 Punkte, und erreichte zum Handelsschluss 20,910. Merck KGaA (DE:MRCG) unterdessen addierte hinzu 1,53% bzw. 1,48 Punkte, um bei 97,92 zu schliessen. Wirecard AG (DE:WDIG) war höher um 1,42% oder 1,850 Punkte bei 131,950 zum Handelsschluss.

Die schlechtesten Leistung der Saison erbrachte RWE AG ST O.N. (DE:RWEG), dessen Papiere fielen um 1,17% oder 0,225 Punkte, um bei 18,975 zum Handelsschluss zu schliessen. Deutsche Bank AG NA O.N. (DE:DBKGn) sank um 0,75% bzw. 0,062 Punkte, um bei 8,170 zu schliessen. Volkswagen AG VZO O.N. (DE:VOWG_p) war 0,62% tiefer um bzw. 0,94 Punkte und damit bei 150,98.

Die Top Performers im MDAX waren Qiagen NV (DE:QIA) welche kletterten um 3,37% auf 30,3700, Hugo Boss AG NA O.N. (DE:BOSSn) dessen Aktien höher waren um 2,83% um sich einzupendeln bei 62,540 und Stroeer SE (DE:SAXG), die zulegten 2,70% zum Handelsschluss auf 48,660.

Die schlechtesten Performers waren GEA Group AG (DE:G1AG), welche waren tiefer 9,83% bei 23,490 im späten Handel, Salzgitter AG (DE:SZGG) welche verloren 2,68%, um sich einzupendeln bei 29,410 und Uniper SE (DE:UN01) welche war günstiger um 1,47% bei 24,150 zum Handelsschluss.

Die Top Performers im TecDAX waren Shop Apotheke Europe NV (DE:SAEG) welche kletterten um 5,60% auf 41,500, Hapag Lloyd AG (DE:HLAG) dessen Aktien höher waren um 4,13% um sich einzupendeln bei 30,2600 und Isra Vision O.N. (DE:ISRG), die zulegten 4,06% zum Handelsschluss auf 35,90.

Die schlechtesten Performers waren SMA Solar Technology AG (DE:S92G), welche waren tiefer 4,22% bei 18,380 im späten Handel, Patrizia Immobilien AG (DE:PATGn) welche verloren 3,30%, um sich einzupendeln bei 16,690 und HelloFresh SE (DE:HFGG) welche war günstiger um 3,24% bei 8,65 zum Handelsschluss.

Steigende Aktien überwogen ansteigende auf der Frankfurter Börse mit 436 zu 265 und 75 endeten unverändert.

Aktien von GEA Group AG (DE:G1AG) fielen auf Tief; abnehmend 9,83% oder 2,560 auf 23,490. Aktien von Salzgitter AG (DE:SZGG) fielen auf 52-Wochen-Tief; fallend 2,68% oder 0,810 auf 29,410.

Der DAX New Volatility, welcher die implizite Volatilität misst von DAX-Optionen, war tiefer um 0,15% bei 19.80.

Gold Futures für Dezember-Auslieferung war günstiger um 0,37% oder 4,60 auf $1.223,40 per Feinunze. Anderswo im Rohstoffhandel, WTI Öl für Auslieferung im Januar verlor 6,81% oder 3,72 um zu erreichen $50,91 per Barrel, während Januar Brent Öl Futures Kontrakt fiel um 6,10% oder 3,82 um zu handeln bei $58,78 per Barrel.

EUR/USD war günstiger um 0,61% bei 1,1334, während EUR/GBP fiel 0,12% bei 0,8845.

Der US Dollar Index Futures war höher um 0,25% bei 96,828.

Fehler
Nachricht: