Deutschland Aktien waren gemischt zum Handelsschluss; DAX kletterte um 0,21%

Investing.com – Deutschland Aktien waren uneinheitlich nach dem Handelsschluss am Freitag, während Zugewinne im Bereich der Einzelhandel, Transport und Logistik, und Chemikalien zu höheren Kursen bewegten, während Verluste im Bereich der Software, Telekommunikation, und Essen und Getränke Aktien tieferen Kursen bewegten.

Der DAX gewann 0,21%, zum Handelsschluss in Frankfurt , während der MDAX-index 0,38% kletterte um, und der TecDAX-index 0,07% sank um.

Die besten Leistungen der Saison im DAX erbrachte Fresenius SE&Co. KGaA O.N. (DE:FREG), welches 4,03% kletterten um bzw. 1,660 Punkte, und erreichte zum Handelsschluss 42,870. Deutsche Lufthansa AG (DE:LHAG) unterdessen addierte hinzu 3,64% bzw. 0,700 Punkte, um bei 19,920 zu schliessen. Covestro AG (DE:1COV) war höher um 3,29% oder 1,380 Punkte bei 43,280 zum Handelsschluss.

Die schlechtesten Leistung der Saison erbrachte Fresenius Medical Care AG&Co. KGaA (DE:FMEG), dessen Papiere fielen um 1,79% oder 1,040 Punkte, um bei 57,180 zum Handelsschluss zu schliessen. SAP SE (DE:SAPG) sank um 1,54% bzw. 1,350 Punkte, um bei 86,420 zu schliessen. ThyssenKrupp AG O.N. (DE:TKAG) war 1,45% tiefer um bzw. 0,225 Punkte und damit bei 15,275.

Die Top Performers im MDAX waren Delivery Hero AG (DE:DHER) welche kletterten um 10,07% auf 30,40, Siltronic AG (DE:WAFGn) dessen Aktien höher waren um 6,68% um sich einzupendeln bei 69,660 und Wacker Chemie O.N. (DE:WCHG), die zulegten 6,02% zum Handelsschluss auf 79,43.

Die schlechtesten Performers waren Telefónica Deutschland GmbH&Co. OHG (DE:O2Dn), welche waren tiefer 2,84% bei 3,418 im späten Handel, Duerr AG (DE:DUEG) welche verloren 2,36%, um sich einzupendeln bei 30,560 und Scout24 AG (DE:G24n) welche war günstiger um 1,89% bei 40,400 zum Handelsschluss.

Die Top Performers im TecDAX waren SMA Solar Technology AG (DE:S92G) welche kletterten um 12,16% auf 16,420, Isra Vision O.N. (DE:ISRG) dessen Aktien höher waren um 8,32% um sich einzupendeln bei 25,40 und Aumann AG (DE:AAGG), die zulegten 6,55% zum Handelsschluss auf 29,3000.

Die schlechtesten Performers waren SLM Solutions Group AG (DE:AM3D), welche waren tiefer 6,02% bei 10,00 im späten Handel, Medigene NA O.N. (DE:MDG1k) welche verloren 4,62%, um sich einzupendeln bei 7,325 und Hapag Lloyd AG (DE:HLAG) welche war günstiger um 4,28% bei 22,8000 zum Handelsschluss.

Fallende Aktien überwogen abfallende auf der Frankfurter Börse mit 405 zu 316 und 58 endeten unverändert.

Aktien von Fresenius Medical Care AG&Co. KGaA (DE:FMEG) fielen auf 3-Jahre-Tief; fallend 1,79% oder 1,040 auf 57,180. Aktien von ThyssenKrupp AG O.N. (DE:TKAG) fielen auf 52-Wochen-Tief; verlierend 1,45% oder 0,225 auf 15,275. Aktien von Medigene NA O.N. (DE:MDG1k) fielen auf 52-Wochen-Tief; abnehmend 4,62% oder 0,355 auf 7,325. Aktien von Hapag Lloyd AG (DE:HLAG) fielen auf 52-Wochen-Tief; fallend 4,28% oder 1,0200 auf 22,8000.

Der DAX New Volatility, welcher die implizite Volatilität misst von DAX-Optionen, war tiefer um 2,20% bei 20.91.

Gold Futures für Februar-Auslieferung war günstiger um 0,56% oder 7,10 auf $1.260,80 per Feinunze. Anderswo im Rohstoffhandel, WTI Öl für Auslieferung im Februar verlor 0,50% oder 0,23 um zu erreichen $45,65 per Barrel, während Februar Brent Öl Futures Kontrakt fiel um 1,21% oder 0,66 um zu handeln bei $53,69 per Barrel.

EUR/USD war günstiger um 0,47% bei 1,1392, während EUR/GBP fiel 0,55% bei 0,8994.

Der US Dollar Index Futures war höher um 0,55% bei 96,252.

Fehler
Nachricht: