Der weltweite PC-Umsatz ging im ersten Quartal 2019 um 3 % zurück

118678

Das internationale Forschungsunternehmen International Data Corporation berichtete, dass der Verkauf von Personalcomputern weltweit im ersten Quartal 58 Millionen und 480 Tsd. Einheiten betrug, was 3 % unter dem Umsatz des ersten Quartals 2018 liegt. Schätzungen zufolge wurde ein noch deutlicherer Rückgang des Index aufgrund der von Intel produzierten Mikrochips erwartet. Im ersten Quartal stieg der Anteil der großen Computerhersteller wie HP, Lenovo und Dell aufgrund weniger bekannter Unternehmen. In den USA war ein Rückgang der Nachfrage nach Laptops und ein leichter Anstieg bei Desktop-PCs zu verzeichnen. Dies war der Grund für den Rückgang der Gesamtverkäufe von Computern. Der Umsatz in Europa, im Nahen Osten und in Afrika ging im zweiten Quartal in Folge zurück. Auch in der Region Asien/Pazifik war der Umsatz rückläufig.

Fehler
Nachricht: