Daimler erwartet ein schwaches Gewinnwachstum für 2019

114953

Der deutsche Autohersteller erwartet für 2019 ein schwaches Wachstum bei Gewinn und Umsatz. Aufgrund schlechter Berichte für 2018 senkte das Unternehmen erstmals seit 2010 die Dividende. Am Ende des vierten Quartals des Vorjahres ging der Gewinn fast zweimal zurück - von 3,22 Milliarden Euro auf 1,64 Milliarden Euro. Das Betriebsergebnis ging um 22% auf 2,67 Milliarden zurück. Analysten zufolge soll der Umsatz 45,5 Milliarden Euro erreichen. Der Umsatz stieg um 7% auf 46,6 Milliarden Euro. Daimler-Vorstandsvorsitzender Dieter Zetsche sagte, das vergangene Jahr sei für das Unternehmen schwierig gewesen. Die Dividende des Autoherstellers sank von 3,65 Euro auf 3,25 Euro und lag damit unter der Marktprognose von 3,4 Euro pro Aktie. Der Geschäftsbereich Mercedes-Benz Cards reduzierte das Betriebsergebnis um 21% auf 1,88 Milliarden Euro. Die Profitabilität des Geschäftsbereichs sank von 9,4% auf 7,8%. Das operative Ergebnis von Daimler Trucks stieg um 27% auf 0,71 Milliarden Euro. Im Jahr 2018 verkaufte das Unternehmen 2,4% mehr Autos als im 2017 - 3,4 Millionen Autos.

 

Fehler
Nachricht: