Britische Einzelhandelsumsätze fallen um 0,5% im Oktober

investing.com - Die Einzelhandelsumsätze im Vereinten Königreich fielen im Oktober um 0,5 Prozent, teilte das Office for National Statistics (ONS) am Donnerstag mit.

Dem stand ein Rückgang von 0,4 Prozent im Vormonat gegenüber.

Ökonomen hatten einen Anstieg von 0,2 Prozent prognostiziert.

Im Jahresvergleich stiegen die Einzelhandelsumsätze im vergangenen Monat um 2,2 Prozent.

Analysten hatten einen Anstieg von 3,0 Proznet erwartet.

Die Kernumsätze im Einzelhandel, die den Automobilabsatz und den Kraftstoffverbrauch ausschließen, sanken im Oktober um 0,4 Prozent, nachdem sie einen Monat zuvor um 0,3 Prozent gesunken waren.

Ökonomen hatten mit einem Anstieg von 0,1 Prozent gerechnet.

Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Kern-Einzelhandelsumsatz im Oktober um 2,7 Prozent, verglichen mit den Erwartungen für einen Anstieg um 3,3 Prozent.

Einen Monat zuvor verzeichnete man einen Anstieg von 3,6 Prozent, der von 3,2 Prozent nach oben korrigiert wurde.

Trotz eines Rückgangs der gesamten Einzelhandelsumsätze stieg der Online-Umsatz insgesamt von 17,7 Prozent im September 2018 auf 18,0 Prozent, wobei die Textil-, Bekleidungs- und Schuhgeschäfte mit 18,2 Prozent weiterhin einen Rekordanteil am Online-Umsatz halten.

Fehler
Nachricht: