Alibaba-Aktie: attraktive Einstiegschance!

Investing.com - Der chinesische e-Commerce Gigant Alibaba musste seit seinem Peak Anfang Juni 2018 enorme Verluste hinnehmen. Grund für die Verluste waren zum einen die Sorgen über den Handelskrieg, aber auch Währungseffekte.

Auf Sicht der letzten 12 Monate verlor die Alibaba-Aktie (NYSE:BABA) knapp 17 Prozent und kommt aktuell auf eine Marktkapitalisierung von 405 Milliarden Dollar. Vor dem großen Ausverkauf lag die Marktkapitalisierung von Alibaba bei mehr als 450 Milliarden Dollar.

Dass der Online-Gigant seinen Zenit aber noch längst nicht überschritten hat, glaubt auch John Ho, Gründer von Janchor Partners Ltd, der im April sagte, dass Alibaba in zehn Jahren einen Börsenwert von mehr als 1 Billionen US-Dollar erreichen könnte. Grund für seinen Optimismus war damals, dass das Unternehmen seine Potentiale aus umfangreichen Kunden- und Nutzerdaten noch lange nicht ausgeschöpft habe.

Daran hat sich bis heute nicht viel geändert, was Alibaba für langfristige Anleger zu einem attraktiven Investment machen könnte.

Alibaba wächst weiter sehr schnell und die Wachstumsaussichten sehen, abgesehen von kurzfristigen Unsicherheiten angesichts des Handelskriegs zwischen den USA und China, weiter blendend aus. Für ein Wachstumsunternehmen ist das derzeitige Bewertungsniveau zudem äußerst attraktiv.

Auch die jüngsten Quartalszahlen können sich sehen lassen. So steigerte Alibaba seinen Umsatz von 8,05 Milliarden Dollar im Vorjahresquartal auf 12,4 Milliarden Dollar, während der Gewinn je Aktie von 1,09 Dollar auf 1,40 Dollar (NYSE:BABA) kletterte. Die Umsätze im wichtigen Cloud Computing legten im Jahresvergleich um 90 Prozent zu und im Bereich Digital Media and Entertainment um 24 Prozent.

Nimmt man die Geschäftsaussichten, gemeinsam mit dem Handelskrieg und die jüngsten Quartalszahlen zusammen, so können kurzfristige Verluste zwar nicht ausgeschlossen werden, aber als langfristiger Anleger ergeben sich auf dem aktuellen Bewertungsniveau durchaus attraktive Einstiegschancen.

Geschrieben von Robert Zach

Fehler
Nachricht: