Aktien - US-Indexfutures steigen vor Unternehmensberichten, Daten

Investing.com – Futures auf US-Aktienindizes sind am Montag gestiegen, als eine Vielzahl von Unternehmensberichten die Aufmerksamkeit der Investoren für sich beansprucht und Meldungen, dass IBM eine der größten Übernahmen aller Zeiten im Technologiebereich vorhat und Red Hat kaufen will.

Der S&P 500 Futures lag um 11:51 MEZ 19 Punkte oder 0,71% höher auf 2.688,50, während der Dow Futures um 92 Punkte oder 0,37% auf 24.838,0 zulegte und der technologielastige Nasdaq 100 Futures um 66 Punkte oder 0,97% auf 6.960,00 angestiegen ist.

Am heutigen Montag wird es noch Finanzergebnisse von unter anderem Booz Allen Hamilton Holding (NYSE:BAH), Mondelez International Inc (NASDAQ:MDLZ), AvalonBay Communities Inc (NYSE:AVB) und Chase Corporation (NYSE:CCF) geben.

Die Stimmung am Markt wurde auch von Berichten aufgehellt, dass IBM (NYSE:IBM) den Softwareverleger Red Hat Inc (NYSE:RHT) für geschätzte 34 Mrd USD übernehmen will.

Einem gemeinsamen Statement von Sonntag nach, wird IBM, das einen Marktwert von 114 Mrd USD hat, 190 USD die Aktie in bar für Red Hat bezahlen, was einen Aufschlag von 63% gegenüber dem Schlusskurs vom Freitag von 116,68 USD darstellt.

IBM lag im vorbörslichen Handel 4,92% tiefer, während Red Hat sich um 50,84% verteuerte.

Ansonsten legte Tesla (NASDAQ:TSLA) um 0,78% zu, vor dem Hintergrund von Meldungen, dass Baillie Gifford & Co, einer der größten Anteileigner am Hersteller von Elektroautos, bereit sei, weiteres Kapital in das Unternehmen zu stecken. Advanced Micro Devices Inc (NASDAQ:AMD) Anteile legten um 2,84% zu und Facebook (NASDAQ:FB) stieg um 1,73%.

Tower International Inc (NYSE:TOWR) fiel um 12,39%, nachdem das Ergebnis unter den Erwartungen hereingekommen war, während Randgold Resources (LON:RRS) sich um 0,31% verbilligte.

An Konjunkturdaten gibt es aus den USA heute noch Privateinkommen und -ausgaben vom September, die um 13:30 MEZ erscheinen werden.

An den Rohstoffmärkten fielen die Goldfutures um 0,03% auf 1.232,10 USD die Feinunze, während US-Rohölfutures sich um 0,27% auf 67,41 USD das Fass verbilligten. Der US-Dollarindex, der den Kurs der amerikanischen Währung gegenüber sechs anderen Leitwährungen abbildet, stieg um 0,01% auf 96,37.

Die Nachricht dient lediglich zu Informationszwecken und gelten nicht als Angebot oder Hinweis zu Begehen bestimmte Transaktionen auf den Finanz-und Rohstoffmärkten.s
Fehler
Nachricht: