Aktien - US-Futures fallen vor Quartalsberichten und Daten

Investing.com - US-Futures signalisieren eine schwache Eröffnung am Mittwoch. Die Investoren blicken auf eine Flut von Wirtschaftsdaten und Unternehmensmeldungen.

Die S&P 500 Futures fielen um 15 Punkte oder 0,57 Prozent auf 2.730,50, während die Dow Futures um 110 Punkte oder 0,44 Prozent auf 25.134,0 zurückgingen. Unterdessen sanken die Nasdaq 100 Futures um 47 Punkte oder 0,67 Prozenr auf 7.092,50.

Die Woche mit den meisten Berichten des dritten Quartals setzt sich fort. Boeing (NYSE:BA) und AT&T (NYSE:T) werden vor der Eröffnung berichten. Investoren werden nach Hinweisen auf die Auswirkungen des Handelskrieges auf internationale Unternehmen wie Boeing suchen.

Die Ford Motor Company (NYSE:F), Microsoft (NASDAQ:MSFT), Tesla (NASDAQ:TSLA) und Visa (NYSE:V) werden nach der Eröffnung berichten. Tesla stieg um 1.65 Prozent, während Ford um 0.35 Prozent klettert., Microsoft sank um 0.63 Prozent und Visa stieg 0.17 Prozent.

Unterdessen ist Netflix (NASDAQ:NFLX) um 1,55 Prozent gesunken, während Intel (NASDAQ:INTC) um 1,12 Prozent und Fiat Chrysler Automobiles NV (NYSE:FCAU) um 3,74 Prozent abgaben.

An der Datenfront werden der Wohnungspreisindex, der PMI Composite sowie die Zahlen für Neubauten veröffentlicht.

Eine Reihe von Rednern der Federal Reserve stehen heute ebenfalls auf dem Programm. Darunter Raphael Bostic, Präsident der Atlanta Federal Reserve Bank, James Bullard, Präsident der St. Louis Fed, Loretta Mester, Gouverneur der Fed Bank, Lael Brainard.

Im Rohstoffhandel stiegen Gold-Futures um 0,01 Prozent auf 1.233,50 Dollar pro Feinunze, während Rohöl-Futures um 0,15 Prozent auf 66,33 Dollar pro Barrel sanken. Der U.S. Dollar Index, der den Dollar gegenüber einem Korb von sechs Hauptwährungen misst, stieg um 0,45 Prozent auf 96,14.

Die Nachricht dient lediglich zu Informationszwecken und gelten nicht als Angebot oder Hinweis zu Begehen bestimmte Transaktionen auf den Finanz-und Rohstoffmärkten.s
Fehler
Nachricht: