Aktien - US-Futures erholen sich mit Fed-Sitzung im Fokus

Investing.com - Die US-Index-Futures lagen am Dienstag höher und deuten eine Erholung an der Wall Street an, einen Tag nachdem es zu einem schweren Ausverkauf gekommen war, als die Investoren ihren Blick der anstehenden Sitzung der Federal Reserve zur Geldpolitik zuwandten, die im Laufe des Tages beginnen wird.

Der S&P 500 Futures lag um 12:40 MEZ 10 Punkte oder 0,39% höher auf 2.565,75, während der Dow Futures um 89 Punkte oder 0,38% auf 23.774 zulegte und der technologielastige Nasdaq 100 Futures um 35 Punkte oder 0,54% auf 6.524,38 anzog.

Alle drei Indizes beendeten den Handel am Montag in der Verlustzone, womit der S&P 500 in diesem Jahr 4,8% im Minus steht. Sollte der Wall Street keine Erholung gelingen, dann wäre dies das schlechteste Jahr seit 2008.

Da eine vierte Zinserhöhung durch die Fed in diesem Jahr zum Ausgang ihrer zweitägigen Sitzung am Mittwoch weithin erwartet wird, dürfte der Kurs des Dollar vor allem von dem Ausblick der Bank bestimmt werden.

Maßgebliche Fed-Vertreter wie auch Bankchef Jerome Powell, sind in jüngster Zeit vorsichtiger über die künftige Zinsentwicklung geworden, was einen Wandel in der Stimmung am Markt seit einigen Monaten unterstreicht, als es zusehends Anzeichen auf ein Nachlassen der Weltkonjunktur gibt.

US-Präsident Donald Trump hat die Fed für ihre Zinserhöhungen kritisiert und sagte am Montag auf Twitter, dass es “unglaublich” sei, dass die Zentralbank “eine weitere Erhöhung der Zinsen auch nur in Erwägung” ziehe.

Energieaktien fielen im vorbörslichen Handel, nachdem US-Rohölfutures um 3% auf 48,68 USD das Fass abgesackt waren. Der Kurs von Chesapeake Energy (NYSE:CHK) fiel um 2,2%, während Exxon Mobil (NYSE:XOM) um 0,8% nachgab und Chevron (NYSE:CVX) 0,7% tiefer stand.

Ansonsten legte Tesla (NASDAQ:TSLA) um 1% zu, während sich die Aktie von Amazon.com (NASDAQ:AMZN) um 0,9% verteuerte und Colgate-Palmolive (NYSE:CL) um 1,7% anstieg. Der Chipdesigner Advanced Micro Devices (NASDAQ:AMD) gewann 1,5% hinzu, während die Aktie von Citigroup (NYSE:C) um 0,5% zulegte.

In den Konjunkturnachrichten gibt es heute aus den USA noch die Baugenehmigungen um 14:30 MEZ zusammen mit den Hausbauanfängen.

Am Rohstoffmarkt stiegen die Goldfutures um 0,1% auf 1.253,95 USD die Feinunze.

Unterdessen fiel der US-Dollarindex, der die amerikanische Währung gegenüber einem Korb aus sechs anderen Leitwährungen abbildet, um 0,3% auf 96,20.

PS: Mit unseren Apps sind Sie immer auf dem aktuellen Stand, dass Sie einfach überall das Marktgeschehen beobachten können.

Laden Sie noch heute die kostenfreie App von Investing.com herunter und überzeugen Sie sich selbst.

Fehler
Nachricht: