Aktien - Snap, Canopy Growth fallen im vorbörslichen Handel - Pfizer rutscht ab

Investing.com - Aktien vorbörslich im Fokus am Mittwoch:

• Snap (NYSE:SNAP) Aktien sanken um 4,32 Prozent. Das Unternehmen sagte, dass es Vorladungen vom US-Justizministerium und der Securities and Exchange Commission wegen Unstimmigkeiten über den Börsengang 2017 erhalten hatte.

Canopy Growth (NYSE:CGC) Aktien stürzten um 9,56 Prozent ab, da sich der vierteljährliche Nettoverlust des Unternehmens im Vergleich zu vor einem Jahr erhöhte.

Pfizer (NYSE:PFE) Aktien fielen um 0,51 Prozent. Der Oberste Gerichtshof in Großbritannien entschied in einem Patentverfahren gegen das Unternehmen.

• Macy’s (NYSE:M) verlor 0,73 Prozent und das, obwohl man für das dritte Quartal besser als erwartete Zahlen meldete und den Geschäftsausblick anhob. Die Aktie ist in diesem Jahr bis zum gestrigen Schlusskurs um fast 30 Prozent gestiegen.

• Tilray (NASDAQ:TLRY) Aktien brachen um 3,81 Prozent ein, nachdem das Unternehmen einen Rückgang der durchschnittlichen Verkaufspreise meldete, was Druck auf die Margen ausübte.

Nike (NYSE:NKE) Aktien könnten im reglären Handel Kursbewegung erfahren. Nachrichten, dass das Unternehmen die ehemalige Coca-Cola (NYSE:KO) Führungskraft Craig Williams als Präsident seiner Sportschuhmarke Jordan Brand eingestellt hat, könnten den Ausschlag geben.

• Starbucks (NASDAQ:SBUX) Aktien rutschten um 0,07 Prozent ab, da das Unternehmen plant, etwa 350 Unternehmensmitarbeiter zu entlassen, laut einem Memo an Mitarbeiter, welches von Reuters veröffentlicht wurde.

Fehler
Nachricht: