Aktien - Dow zu Handelsstart 400 Punkte tiefer; Caterpillar, 3M führen Verluste an

Investing.com - An der Wall Street begann der Handel am heutige Dienstag schwer im Minus, als der Dow dreistellig absackte, da eine Vielzahl von geopolitischen und konjunkturellen Sorgen die Stimmung im Hinblick auf Aktien verdarb und schwache Unternehmenszahlen zur risikofeindlichen Einstellung beitrugen.

Um 15:31 MEZ lag der Dow Jones 416 Punkte oder 1,64% tiefer auf 24,901,60, der S&P 500 fiel um 43 Punkte oder 1,55% auf 2.713,05, während der Nasdaq Composite um 142 Punkte oder 1,90% auf 7.326,62 absackte.

Pessimismus herrschte unter den Investoren vor, da neuerlich aufgekommene Sorgen über eine Vielzahl ökonomischer und geopolitischer Probleme, wie die Drohung von US-Präsident Donald Trump aus dem amerikanisch-russischen Kernwaffenkontrollabkommen auszusteigen, die Zwischenwahlen in den USA und die Nachbeben der Ermordung des saudischen Oppositionellen Jamal Khashoggi.

Sorgen über den Handelskrieg zwischen den USA und China, der Streit über den italienischen Staatshaushalt und den Mangel an Fortschritt bei den Verhandlungen zum Brexit belasteten zusätzlich.

In einer an Quartalszahlen vollen Woche, in der 32% der Unternehmen im S&P 500 berichten werden, hat der Hagel an Gewinnberichten vor Handelsbeginn am Dienstag, zum Verlust des Risikoappetits beigetragen.

Caterpillar (NYSE:CAT) das als Indikator für die Weltwirtschaft angesehen wird, führte den Dow nach unten, da die Firma ihren Ausblick für 2018 erneuerte und einen Gewinn von 11,00 bis 12,00 USD in Aussicht stellte, was unter dem Durchschnitt der Erwartungen von 11,65 USD blieb. Die Aktie verlor 7%.

3M (NYSE:MMM) war mit einem Kursrutsch um 6,3% der zweitgrößte Verlierer im Index, nachdem das Ergebnis im dritten Quartal die Konsensusschätzung verfehlt hatte und auch der Ausblick auf das Gesamtjahr enttäuschte.

Positive Nachrichten gab es von McDonald’s (NYSE:MCD), dass sich dem Trend nach unten entziehen konnte und die Gewinner im Bluechip-Index mit einem Plus von 3,2% anführte, dank eines Quartalsergebnisses, dass sowohl bei Gewinn als auch beim Umsatz die Erwartungen übertraf.

Verizon Communications (NYSE:VZ) verteuerte sich um 3,1%, womit es der zweitbeste Wert war, nachdem der Telekomkonzern bessere Kundenzahlen als erwartet melden konnte.

Als die Investoren sich aus vielen Aktien zurückzogen, haben sichere Wertanlagen von der Verschiebung profitiert, wie Gold, dass ein Dreimonatshoch erreichte.

Goldfutures standen um 15:44 MEZ 1,61% oder 19,70 USD höher auf 1.249,00 USD. Der japanische Yen legte um 0,6% gegenüber dem Dollar zu und die Nachfrage nach US-Staatsanleihen mit 10-jähriger Laufzeit drückte deren Rendite nach unten.

Die Rendite bewegt sich in die entgegengesetzte Richtung vom Anleihekurs und lag zuletzt 6,4 Basispunkte tiefer auf 3,130%.

Es handelt sich um eine aktuelle Nachricht, bitte laden Sie die Seite erneut für weitere Entwicklungen.

Fehler
Nachricht: