Aktien - Bank of America gewinnt vorbörslich, Sears stürzt ab, Disney tiefer

Investing.com - Die wichtigsten Aktien im vorbörslichen Handel an der Wall Street am Montag:

• Bank of America (NYSE:BAC) gewann bis 14:14 MEZ 0,74% hinzu, als die Bank ein besser als erwartet ausgefallenes Ergebnis zum dritten Quartal berichten konnte.

• Sears Holdings (NASDAQ:SHLD) Anteile brachen um 26,29% ein, als das Unternehmen am Montag Insolvenz beantragte, nachdem es sich jahrelang nur durch Finanzmanöver über Wasser halten konnte. Es gab auch bekannt, dass CEO Eddie Lampert mit sofortiger Wirkung sein Amt aufgeben wird, aber als Aufsichtsratsvorsitzender im Unternehmen bleibt.

• Walt Disney (NYSE:DIS) Anteile fielen um 0,59%, als die Europäische Kommission mitteilte, dass das Unternehmen zu Konzessionen bereit ist, um die Sorgen der Wettbewerbshüter wegen seines 71,3 Mrd USD teuren Übernahmeangebots für die Unterhaltungssparte von Twenty-First Century Fox (NASDAQ:FOXA) auszuräumen.

• L3 Technologies (NYSE:LLL) machte einen Satz um 4,96% nach oben und Harris (NYSE:HRS) verteuerte sich um 2,29%, als sie beide einer reinen Aktienfusion unter Gleichen “zur Schaffung eines weltweiten Rüstungstechnologieführers ” beschlossen haben.

• Dell Technologies (NYSE:DVMT) stieg um 1,05%, als der aktivistische Investor Carl Icahn bekanntgab, ihm gehörten nun 8,3% an dem Unternehmen, das Dells Investment in VMware (NYSE:VMW) abbildet.

• Walmart (NYSE:WMT) hat sich kaum bewegt, nachdem es die Übernahme des Online-Dessoushändlers Bare Necessities für einen nicht angegebenen Betrag bekanntgegeben hatte.

Die Nachricht dient lediglich zu Informationszwecken und gelten nicht als Angebot oder Hinweis zu Begehen bestimmte Transaktionen auf den Finanz-und Rohstoffmärkten.s
Fehler
Nachricht: